Prof. Kaapke Projekte | Drogerieartikel im Discounter – Kaapke im SWR Marktcheck
Kaapke, Drogerie, Discounter, SWR, Marktcheck
18013
single,single-post,postid-18013,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-6.0,wpb-js-composer js-comp-ver-4.3.4,vc_responsive

Drogerieartikel im Discounter – Kaapke im SWR Marktcheck

2018-03-22_swr_drogerie-vs-discounter-bearb

22 Mrz Drogerieartikel im Discounter – Kaapke im SWR Marktcheck

Hauptanlaufstelle für den Kauf von Drogerieprodukten sind nach wie vor Drogerien. Aber auch Discounter drängen immer stärker auf den Kosmetikmarkt. Dies habe mit einem steigenden Stellenwert und der zunehmenden Sortimentsausweitung von Körperpflegeprodukten zu tun, erklärt Kaapke.

Aber lassen sich Körperpflegeprodukte genauso gut im Discounter kaufen wie im Drogeriemarkt? Dieser Frage ist der Marktcheck in seiner Sendung am 20.03.2018 nachgegangen. Ausgestattet mit einer Einkaufsliste von 20 Produkten testet eine Kundin den Einkauf bei den Discountern Aldi und Netto sowie bei Deutschlands erfolgreichstem Drogeriemarkt dm. Erwartungsgemäß ist die Auswahl bei dm deutlich größer als bei den Discountern: bei Aldi sind nur zwei, bei Netto vier der 20 gewünschten Produkte erhältlich. Bei dm kann die Kundin 19 der 20 Produkte in ihre Einkaufstasche packen.

Und wie sieht es mit den Preisen aus? Diese unterscheiden sich kaum, mehrheitlich nur um wenige Cent – und in der Regel zugunsten von dm. dm profitiere hier von günstigen Einkaufskonditionen in Form von Mengenrabatten, die an die Kunden weitergeben werden können, so Kaapke. In Einzelfällen lässt sich bei den Discountern aber doch sparen – und dann deutlich. Dabei sei es für Aldi & Co. nachrangig, welchen Ertrag sie mit besonders preisgünstig angebotenen (Aktions-) Artikeln generieren. Vielmehr gehe es darum, Kunden in das Geschäft zu locken und „die eigentlichen Produkte zu verkaufen“, so Kaapke. Bei Discountern sind Schnäppchen also möglich. Bis sie aber zu einer echten Konkurrenz für Drogerien werden können, ist es noch ein weiter Weg.

Hier geht es zu dem Clip aus der Sendung.